WIE MESSE ICH MEINE KOPFWEITE ?

Massband zum messen der Kopfweite. Fotografin Manu Junemann

 

 

 

 

Man nehme ein Massband.

Falls man keins zur Hand hat – kein Problem.

Einfach eine Kordel oder ein Band nehmen, sich die Länge markieren und  die Zentimeter mit einem Lineal oder Zollstock abmessen.

 

Kopfweite messen. Fotografin Manu Junemann

 

 

 

 

Die Kopfweite an der dicksten Stelle des Kopfes messen. Am besten man setzt hinten an und führt das Massband vorn an der Stirn zusammen.

(Achtung: nicht zu stramm ziehen oder zu locker lassen).

 

 

Kopfweite messen. Fotografin Manu Junemann

 

 

 

Jetzt kann man ganz leicht im Spiegel die Kopfweite ablesen. 

 

Falls die Kopfbedeckung über die Ohren gezogen werden soll, dann wird die  Ohrenspitze miteinbezogen, oder man gibt noch ca. 1 cm hinzu.

 

Unser Model hat die Kopfweite 53 cm. Das entspricht in unserer Tabelle XS.

 

 

 

Allgemeines

 

Um die passende Kopfbedeckung zu kaufen, sollte man wissen, welche Kopfweite man hat.

Man sollte allerdings bedenken, dass es auch „Wohlfühlkopfweiten“ gibt.  Die Menschen sind so unterschiedlich wie ihre Bedürfnisse und manche mögen es lieber etwas weiter und andere wiederum brauchen ein sicheres, festes Gefühl auf dem Kopf.

 

In der Regel empfehlen wir, der gemessenen Kopfweite noch einen Zentimeter hinzuzufügen wegen der Bequemlichkeit.

Striemen auf der Stirn sind immer ein Zeichen für eine zu enge Kopfbedeckung und wenn die Kopfbedeckung über die Stirn rutscht, ist sie vermutlich zu weit. 

 

Grössentabelle

Kopfweite messen. Manu Junemann

Kopfweite:

53 - 54 cm  =  XS

55 - 56 cm  =  S

57 - 58 cm  =  M

59 - 60 cm  =  L

61 - 62 cm  =  XL 

 

Teilen Sie uns Ihre Kopfweite mit, dann können wir die Modelle anpassen.